Schulstartgeld

Das Schulstartgeld besteht in der einmaligen Auszahlung von 100,-- Euro und wird unabhängig von der Höhe des Familieneinkommens gewährt.

Fördervoraussetzungen: 

Das Schulstartgeld kann gewährt werden, wenn 

a. die Fördernehmerin oder der Fördernehmer und das Kind ihren Hauptwohnsitz im Burgenland haben und 
b. das Kind die erste Schulstufe (erste Klasse Volksschule oder Sonderschule) oder die Vorschulstufe besucht oder die allgemeine Schulpflicht aus berücksichtigungswürdigen Gründen (zB Behinderung) im Rahmen des häuslichen Unterrichts gem.   § 11 Schulpflichtgesetz 1985 erfüllt.

Antragstellung: 
(1) Fördernehmerin oder Fördernehmer können natürliche Personen sein, denen das Erziehungsrecht zukommt. 
(2) Die Anträge sind beim Amt der Burgenländischen Landesregierung, Abteilung 9 - Referat Familie einzubringen. 
(3) Zur Antragstellung ist das von der Förderstelle ausgegebene Print- bzw. Online-Formular zu verwenden. 
(4) Die Antragstellung hat bis spätestens 30. Juni des laufenden Schuljahres zu erfolgen.

Auszahlung: Einmalzahlung


Hier gelangen Sie zum Onlineantrag für das Schulstartgeld (Die Antragstellung ist bis 30.06.2022 möglich)
Merkblatt

Personen, die ein Papier-Antragsformular benötigen, können das Förderantrags-Formular schriftlich (Amt der Burgenländischen Landesregierung, Abteilung 9 - Referat Familie, Europaplatz 1, 7000 Eisenstadt) oder telefonisch (057 600 - DW 2348 oder 2509) beantragen. Der Antrag in Papierform hat eine Bestätigung der Schulleitung zu enthalten und kann nur auf dem Postweg oder aber persönlich im Amt der Bgld. Landesregierung eingebracht werden. Die Beantragung per Email oder Fax ist somit nicht möglich!

 

Kontakt:
Helga Hofstädter, Telefon: 057/600-2536, E-Mail: post.a9-familie-foerderungen(at)bgld.gv.at